Presemitteilung

Bestellung einer Geschäftsführerin des BEFAH e.V.

Der Vorstand des BEFAH e.V. hat in der Vorstandssitzung am 29. September 2015

Frau Elisabet Heyde aus Hannover zur Geschäftsführerin entsprechend § 8, Absatz 7 der Satzung für die laufenden Geschäfte des BEFAH e.V. bestellt. Die Geschäftsführerin ist, wie der Vorstand, ehrenamtlich tätig.

Ihre Aufgabe umfasst die Kontaktpflege zu Politik, Kirche, Verbänden, Institutionen und Schulen sowie zu Mitgliedern, Elterngruppen und Ratsuchenden. Des Weiteren obliegt Ihr die Planung von Projekten, Vorhaben und Seminaren, etc.

Durch diese Erweiterung kann der Vorstand seine wichtige Aufgabe der bundesweiten Elternorganisation effektiver fortsetzen und auch durch neue Schwerpunkte ergänzen. Das gilt insbesondere für die Forderung nach rechtlicher Gleichstellung und Akzeptanz für “Sexuelle Vielfalt“. Aber vermehrt auch für die in den vergangenen Jahren geforderte Aufklärung und Sensibilisierung für den gesamten Themenkomplex LSBTTIQ (lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, transsexuelle, intersexuelle und queere Menschen).

Die gesellschaftliche Entwicklung erfordert es, dass das Thema Homophobie künftig bereits in Kita, Schule und Sport durch eine vorurteilsfreie Erziehung pädagogisch aufbereitet wird, damit Mobbing und Ausgrenzung keine Chance mehr haben.

Die Erfahrung und Kompetenz des BEFAH e.V. wird regelmäßig nachgefragt auf Kirchtagen, in Seminaren, in öffentlichen Veranstaltungen, Diskussionsrunden, in den Medien und in persönlichen Kontakten, insbesondere in Elterngruppen vor Ort.

In der Öffentlichkeit präsent zu sein, Gesicht zu zeigen in Politik, Kirche und Gesellschaft, sich einzubringen bei der Auseinandersetzung um die Gleichstellung, der alltäglichen und gesellschaftlichen Diskriminierung entgegen zu treten und wirkliche Akzeptanz zu erreichen – das sind weiterhin die Ziele des engagierten Bundesvorstandes.

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Link zur PDF Version